Jonas (Spastik mit Ataxie) verschiebt zielsicher die Computer-Maus!

Jonas (Spastik mit Ataxie) bei der Erprobung der Wergen-Maus (nach Testdauer 10 Minuten)

Es wurden die verschiedensten Ansteuerungen der Maus ohne Erfolg getestet!

Der Klick in das Bild startet das Video!

 :mrgreen: (1Min, 7MB, Format 1280×720, 16:9, mp4)

video-ataxie-fahrerprobung

Für Jonas ist es nicht möglich per Stift, Spracheeingabe oder mit einer normalen Tastatur und Maus etwas schriftlich festhalten. Dies auf Grund der ausgeprägten Ataxie (Hemiplegie) und den daraus resultierenden starken, fahrigen und überschießenden Bewegungen. Für seine erfolgreiche Schulausbildung ist es aber unerlässlich, dass er zu mindesten einen Computer auf effiziente Weise bedienen kann und selbständig zu Hause üben kann. In der Schule hat er im Beisein der Mutter, der Pädagogen und Therapeuten die Wergen-Steuerung erfolgreich getestet.

Dies ist ein wichtiges Hilfsmittel zur Bedienung des Computers, welches ihm seinem geistigen Niveau entsprechende, Ausbildung / Studium (Ausgleich nach § 33 Abs. 1 S. 1 SGB V) und späteren Berufsausübung und zur Pflege der sozialen Kontakte im Sinne der Teilhabe am Leben (SGB IX) ermöglicht.

Information zur Hilfsmittelgewährung für Computer-Ansteuerung

Die Wergen-Tastatur, -Maus und -Game-Stick erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit und Chancengleichheit der Behinderten in Ausbildung und Beruf ganz entscheidend.

Wie im Grundgesetz verankert ist, hat ein Behinderter das Recht auf eine, seinen Fähigkeiten entsprechende, Ausbildung bis zum 10. Schuljahr. Das heißt, bis zu diesem Zeitpunkt ist die Krankenkasse verpflichtet, ihm einen behindertengerechten Zugang zur Ausbildung zu verschaffen (Gleichstellung mit Nichtbehinderten).

Medizinische Fakten:

Bei der Schädigung oder Funktionsstörung des Kleinhirns werden die charakteristischen Symptome unter dem Oberbegriff Ataxie (griechisch: Unordnung, Unregelmäßigkeit) folgendermaßen zusammengefasst:

  • Zu niedrige Muskelgrundspannung (Hypotonus) mit gleichzeitiger rascher Muskelermüdung; erschwert eine zielsichere Bewegungsführung.
  • Die Unfähigkeit, schnell nacheinander und abwechselnd antagonistische Bewegungen durchzuführen (Dysdiadochokinese). Hier fehlt die Feinabstimmung der Bewegungsabläufe, insbesondere bei der Verarbeitung schneller Ereignisfolgen (reduzierte Reaktionsfähigkeit!) und führt zu verlangsamten, zittrigen, verwischten und überschießenden Bewegungen.
  • Schwierigkeiten bei Steuerungen ohne Gegenkraft (keine Orientierung/Ausrichtung).
Weitere ausführliche Erklärung: Die Wergen-Steuerung zähmt Ataxie!

Noch Fragen? Unter  Tel. 0171 – 22 1 44 66 sind wir gerne für Sie da.

Kurzübersicht Produkte / Lösungen

Inhaltsverzeichnis

Über uns

Hilfsmittelpositionsnummer 02.99.01.0001